Aktuelle Infos zu Covid 19

Allgemeine Infos zu COVID-19 findet ihr auf der Homepage des RKI

Die alten Covid 19 Infos (13.03.2020 – 31.07.2021) findet ihr hier

Infos vom 06.08.2022

Liebe Eltern,

zum Start in das neue Kita Jahr gibt es neue Infos inkl. einer neuen Verordnung (s.u.). Die wichtigsten Punkte wären:

  • Die neue Familienministerin Josefine Paul teilt mit, dass für jedes Kind acht Corona-Tests pro Monat bereitgestellt werden. Die Eltern sollen pro Woche zwei Test über die Kitas erhalten, damit Sie ihre Kinder anlassbezogen testen können. Anlass für eine Testung der Kinder zuhause durch die Eltern wären z.B. Direktkontakte der Kinder mit an COVID-19 erkrankten Personen im unmittelbaren privaten Umfeld oder aber Symptome einer Atemwegserkrankung.
    Die Tests werden im wöchentlichen Rhythmus an die Einrichtungen ausgeliefert und sollen anschließend den Eltern zur Verfügung gestellt werden. Dies gilt zunächst bis zu den Herbstferien.
  • Die Ministerin unterstreicht, dass „Kranke Kinder nicht in die Kita gehören“. Demnach wird in die Coronaschutzverordnung, die ab dem 08. August 2022 Gültigkeit hat, eine neue Regelung aufgenommen:

    Träger und Kindertagespflegepersonen können die Betreuung eines Kindes mit offenkundig typischen Symptomen einer Atemwegsinfektion von der Bestätigung eines zuhause gemachten negativen Selbsttests abhängig machen. (schriftlicher Nachweis –> siehe Muster)

zum download

Infos vom 04.04.2022

Liebe Eltern,

es gibt eine neue CoronaBetrVo (s.u.). Bitte beachtet dabei folgende Punkte:

  • Anlasslose freiwillige Testungen von Kindern werden durch die Landesregierung noch bis zum 22.04.2022 unterstützt (Bereitstellung von drei Selbsttests pro Woche). Nach den Osterferien wird dies eingestellt.
  • Liegt bei Beschäftigten oder Kindern eine mittels Coronaschnelltest oder PCR-Test bestätigte SARS-CoV-2-Infektion vor, müssen in den folgenden zehn Tagen alle Kinder mindestens vier Mal mit einem Coronaschnelltest oder Coronaselbsttest getestet werden. Die Eltern haben der Leitung eine schriftliche Versicherung über jeden erfolgten Test und dessen Ergebnis vorzulegen (Muster). Die Testpflicht gilt nicht für immunisierte Personen.
    Die Tests werden nicht von der Kita/dem Land gestellt!!

zum download

Infos vom 26.03.2022

Liebe Eltern,

unten findet ihr die neue CoronaSchutzVo, die ArbeitsschutzVo und ein Ministerschreiben zur „aktuellen Situation“ (Einstellung der Pool bzw. Selbsttests, Ukraine Krieg)

zum download

Infos vom 21.02.2022

Liebe Eltern,

weiter unten findet ihr die neue CoronaSchutzVo und ein Ministerschreiben inkl. Anlagen. Insbesondere die Anlage „Leitfaden Omikron“ ist hierbei zu beachten.

zum download

Infos vom 11.02.2022

Liebe Eltern,

wie im Elternbrief vom 07.02.2022 beschrieben, kehren wir aktuell wieder zu den Selbsttests zurück. Den Elternbrief und die aktuellen Verordnungen findet ihr unten.

Den öffentlichen OpenPGP Key findet ihr im Downloadbereich.

zum download

Infos vom 28.01.2022

Liebe Eltern,

heute hat uns das neue Ministerschreiben erreicht (s.u.). Auf einen Passus möchten wir an dieser Stelle noch einmal hinweisen:

Eine Testpflicht besteht aber dann, wenn es nachweislich einen Infektionsfall in einer Gruppe bzw. Einrichtung gab. Eltern von nicht-immunisierten Kindern müssen dann pro Woche drei negative Tests nachweisen, ansonsten ist eine Betreuung nicht möglich

Seite 3 des Ministerschreibens vom 28.01.2022

Außerdem gibt es noch neue Versionen von zwei Verordnungen.

zum download

Infos vom 11.01.2022 – Lolli Pooltest

Liebe Eltern,

weitere Infos zur Durchführung des Lolli Pooltests findet ihr in unserem Elternbrief, der euch in den nächsten Tagen auch persönlich übergeben wird.

Bitte beachtet dabei folgende Punkte:

  • die Tests finden voraussichtlich Montags und Mittwochs statt
    • die Ergebnisse stellen wird unter folgendem Link bereit: https://hidrive.ionos.com/share/l64yn9l-nr
      (das Passwort übergeben wir euch mit dem Elternbrief)
    • Bitte prüft am Tag der Testung abends (nach 19:00 Uhr) bzw. am nächsten Morgen (vor dem Bringen der Kinder), ob das Ergebnis in der Gruppe eurer Kinder POSITIV ist.
      • Wenn ja, darf KEIN Kind aus der Gruppe in die Kita gebracht werden
        (Das betrifft auch die Kinder, die nicht an der Pooltestung teilgenommen haben).
      • Wenn ja, werden Einzeltests der betroffenen Kinder durch das Gesundheitsamt/dem Labor veranlasst.
      • Die Kinder dürfen die Kita erst wieder besuchen, wenn ein negativer PCR Test vorliegt bzw. das Gesundheitsamt die mögliche Quarantäneverfügung aufgehoben hat. Dies betrifft auch die Kinder, die nicht an der Pooltestung teilgenommen haben.
  • Zur Vermeidung von Quarantäneanordnungen über Gruppen hinweg, werden wir ab der KW 2 wieder feste Gruppensettings einführen.
    Es gibt also nur feste Gruppen die räumlich getrennt sein müssen.
  • In den Kleinkindgruppen übernehmen die Eltern die Probenentnahme (beim Bringen der Kinder) in Anwesenheit einer Erzieherin.
    Bitte plant hierfür ausreichend Zeit ein.

zum download

Infos vom 04.01.2022 – Lolli-Pooltest

Liebe Eltern,

voraussichtlich ab der KW 3 wird es die freiwilligen Selbsttests nicht mehr geben. Stattdessen werden gruppenweise Lolli-Pooltests durchgeführt (die kennen einige von euch ja schon aus den Grundschulen). Uns liegen aktuell auch noch nicht alle Infos vor, weiter unten stellen wir euch aber schon einmal die FAQ und die Einverständniserklärung zur Verfügung.

Bitte füllt die Einverständniserklärung schon einmal aus und gebt diese in der Kita ab.

Auszug aus der Mail der Stadt vom 29.12.2021

Das Infektionsgeschehen in den Kitas ist innerhalb der letzten Wochen erneut angestiegen, ähnlich der Gesamtentwicklung. Mit der neuen Virusvariante „Omikron“ erwartet uns auch zu Beginn des neuen Jahres anscheinend leider keine Verbesserung der Gesamtsituation.
Aus vorliegenden Rückmeldungen von verschiedenen Trägern haben wir vernommen, dass bei bestehendem Infektionsgeschehen leider gleichzeitig eine gewisse „Müdigkeit“ seitens der Eltern in Bezug auf die Testungen der Kinder zu Hause vorherrscht.

Aus diesem Grund, aber auch aufgrund der generell angestiegenen Nachfrage hinsichtlich der Möglichkeit der Teilnahme an den PCR-Pooltestungen mit der „Lolli-Methode“ hat sich der Stadtbettrieb in Absprache mit dem Krisenstab dazu entschieden generell auf die Testmethode „PCR-Pooltestungen“ umzustellen.

Dazu wird die Lieferung der Selbsttests für Kinder seitens des Landes eingestellt. Die Stadt Wuppertal erhält im Gegenzug eine Fördersumme, um die PCR-Pool-Testungen in Eigenregie zu organisieren und abzurechnen.

Über die Fachberatungen und Spitzenverbände haben wir eine kurze Abfrage durchgeführt und ein klares Votum FÜR die Umstellung erhalten. Für Sie als Träger bedeutet das, dass ab Mitte Januar eine Umstellung auf die PCR-Pool-Testung stattfindet. Es entstehen Ihnen keine Kosten.
Glücklicherweise hat das Labor noch entsprechende Kapazitäten und kann das bereits für den städt. Träger bestehende Angebot, inklusive Logistik, auf alle Kitas in Wuppertal ausweiten. Aufgrund der zeitlichen Gegebenheiten ist ein hoher Aufwand an Logistik und interner Absprachen erforderlich. Soweit möglich, bereiten wir alles vor. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass es sich an der ein oder anderen Stelle einspielen muss. Dafür bitte ich schon jetzt um Ihr Verständnis.

Es ist angedacht, dass Sie in der 2.KW entsprechendes Testmaterial geliefert bekommen und bestenfalls in der 3.KW mit den Pooltestungen beginnen können.

zum download

Infos vom 25.11.2021

Liebe Eltern,

in den letzten Tagen wurden das neue Infektionsschutzgesetz (IfSG), die neue CoronaschutzVo und die neue CoronabetreuungsVo veröffentlich (downloads s.u.).
Bitte beachtet, das insbesondere die neuen „3G Regeln am Arbeitsplatz“ (§ 28b Abs. 1 IfSG) auch für die Elternarbeit (z.B. innerhalb der AG’s) gelten. Wer also keinen Immunisierungsnachweis (geimpft oder genesen) vorlegen kann, muss ein aktuelles negatives Testergebnis vorlegen (Gem. § 2 Abs. 8 CoronaSchutzVO: Schnelltest max. 24h, PCR Test max. 48h). Die Kita ist verpflichtet, den 3G Nachweis zu überprüfen und dies zu dokumentieren.

zum download

Infos vom 14.09.2021 (WICHTIG!!)

Liebe Eltern,

am heutigen Dienstag haben uns etliche Dokumente des Landes u.a. zur zukünftigen Quarantäne- und Testpflicht erreicht. Die jeweiligen Dokumente findet ihr weiter unten.

Hier wären die wichtigsten Infos (aus den Mails des Landes/der Stadt und des Paritätischen)

  • Beim Auftreten einer Infektion bei einem Kind, einem/einer Beschäftigten besteht für die betroffene Person eine 14-tägige Quarantänepflicht
    • die Kontaktpersonen müssen sich nicht in Quarantäne begeben!
    • Bei einem Corona-Fall in der Einrichtung entsteht eine Testpflicht
      • für die weiteren Kinder der Gruppe
        (sofern feste Gruppensettings bestehen, was bei uns üblicherweise der Fall ist).
      • bei einem offenen Konzept gilt Testpflicht für alle Kinder
      • für nicht immunisierte Beschäftigte
    • Umsetzung der Testpflicht:
      • gilt für 14 Tage
      • dabei min. drei Testungen pro 7 Tage
      • Der erste Test ist nach Auftreten des Infektionsfalls vor dem erneuten Besuch der Einrichtung durchzuführen.
        Die Durchführung der Selbsttests kann dabei am Morgen des jeweiligen Betreuungstages, aber auch am jeweiligen Vorabend stattfinden
      • Die Eltern haben die Durchführung der Tests schriftlich zu bestätigen.
        Die Versicherungen der Eltern über die jeweiligen Testungen und deren Ergebnisse sind der Einrichtungsleitung jeweils vorzulegen (Musterformular) und nach 14 Tagen zur Aufbewahrung zu übergeben.

        Bitte beachten:
        Wenn der Nachweis über die drei Tests pro Woche bzw. beim ersten Besuch nach dem Infektionsfall nicht vorgelegt wird, kann das Kind die Einrichtung nicht besuchen

zum download


06.08.2022

04.04.2022

26.03.2022

21.02.2022

11.02.2022

28.01.2022

18.01.2022

16.01.2022

11.01.2022

10.01.2022

04.01.2022

xx.12.2021

13.12.2021

25.11.2021

01.10.2021

14.09.2021

Verordnungen:

Quarantäne und Testpflicht in der Kita/Schule

24.08.2021

19.08.2021

Kommentare sind geschlossen.